K U R Z B I O G R A F I E
 
geb. in Bretten (Baden-Württemberg)
seit 1988 überwiegend in Düsseldorf - 1. und 2. Staatsexamen für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen, Studium der Ethnologie und Indologie in Heidelberg, Ausbildung zur Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin;
seit 1982 Reisen in West- und Südeuropa, Nordafrika, der Türkei, Syrien und Indien;
seit 1989 jährliche Aufenthalte und Recherchen in Indien;
1995-1998 Mitherausgeberin der Kunst- und Literaturzeitschrift "Maultrommel", sowie Mitinitiatorin der Veranstaltungsreihen "MAULZeit" und "MAULgeTrommel" (Slam), zusammen mit A.M. Bolten, Stefan Müller, Frank Wesselmann; seit Mitte bzw. Ende der Neunziger Jahre freie Mitarbeit für den WDR als Sprech- und Stimmtrainerin, für DeutschlandRadio Berlin und Deutschlandfunk Köln; als Autorin:
1998 Literarische Begleitung des Projekts "Stories" im ländlichen Süden Bengalens, gefördert vom Goethe-Institut Kalkutta;
2000/2001 Mitarbeit im Vorfeld der Ausstellung "Altäre - Kunst zum Niederknien" (2.9.2001-6.1.2002), museum kunst palast, Düsseldorf: Vorschlag und Organisation eines Stammes-Altars aus Zentralindien, Katalogtexte, Fotos, Videos - s. Publikationen.
2004 Einladung zum Symposium "Europäische Kurzprosa" im Rahmen der 14. Kleist-Festtage in Frankfurt (Oder).
2006 Moderatorin zahlreicher Lesungen auf der Frankfurter Buchmesse im Rahmen des Länderschwerpunkts "Indien";
2007/2008 unterwegs mit dem Circus Roncalli als Lehrerin;
seit 2009 Vorsitzende des Verbands Dt. Schriftsteller (VS - in ver.di) der Region Düsseldorf;
seit 2010 Planung und Moderation literarischer Veranstaltungen in Düsseldorf

Preise und Stipendien
1996 Arbeitsstipendium (Bereich:Literatur) der Stadt Düsseldorf für das Künstlerdorf Schöppingen;
1998 "Poetensitz" (Hauptpreisträgerin), ausgelobt von Edition PASSAGEN, Heidelberg für den Text "Geschwindigkeitsrausch"
2002 Amsterdam-Stipendium, vergeben durch das Kulturamt der Stadt Düsseldorf;
2003 Reisestipendium des Auswärtigen Amtes für literarische Recherchen in Indien, vergeben durch den Verband Deutscher Schriftsteller (VS).
2005 Arbeitsstipendium, vergeben durch das Kulturamt der Stadt Düsseldorf für die weitere literarische Arbeit (Prosa)
Arbeitsschwerpunkte: Lyrik, Prosa, Feature, Kunstkatalogtexte

Regina Ray entfaltet den sinnlichen Reiz der Sprache und des Entdeckens dieser Reize mit einer frappierenden Sicherheit.

- PASSAGEN
Magazin für Kunst und Literatur. 1/99
  KÖRPERTEXTE: bestellen bei:   amazon.de    buch.de
EIN SCHRIET ZURÜCK STARTSEITE